googlee0c8f6d0b3954972.html

"Unabhängig und selbstbestimmt sein - gut betreut - und nicht allein !"

 

Mit unserem Projekt

wollen wir eine Möglichkeit bieten, in eine dem Alter  und den Bedürfnissen angepasste Wohnform zu wechseln.

Seniorinnen und Senioren - auch mit erhöhter Pflegebedürftigkeit - sollen hier eine Möglichkeit finden, selbstbestimmt, gut gepflegt und betreut Gemeinschaft zu erfahren und mit zu gestalten.

Bitte beachten Sie weitere Ausführungen zum Konzept einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft unter der Registerkarte:" Diese Wohnform - wichtige Informationen."

 

 

Die Initiatorinnen

Die Initiatorinnen Frau Angelika Ziegler und Frau Petra Conrad sind im

"Gasthof Alte Post" aufgewachsen. Ihre Eltern betrieben den Gasthof viele Jahre lang - sie sind nun selbst im Seniorenalter und möchten "Die Alte Post" einem neuen, guten Zweck zuführen.

 

 

Als Vermieterinnen

werden Frau Ziegler und Frau Conrad den Ein-und Auszug in der ambulant betreuten Wohngemeinschaft "Postweg" in Zusammenarbeit mit den Mieterinnen und Mietern, bzw. deren Angehörigen oder gesetzlichen Vertreterinnen und Vertretern regeln.

Hauswirtschaftliche, pflegerische/betreuerische Versorgung wird von den Interessensvertreter/innen der Wohngemeinschaft (*Gremium der Selbstbestimmung) zuverlässig sichergestellt werden.

  

Anmerkung:

*Informationen zum Gremium der Selbstbestimmung: wohnen-alter-bayern.de / WOHNEN "WIE ZU HAUSE" / AMBULANT BETREUTE WOHNGEMEINSCHAFTEN .

Bitte beachten Sie hierzu auch weitere Ausführungen unter der Registerkarte: "Diese Wohnform, wichtige Informationen:"

 


Die Räumlichkeiten

der ambulant betreuten Senioren-Wohngemeinschaft "Postweg"

 

Die Zimmer - verteilt über zwei Etagen- werden unmöbliert vermietet. Bei Bedarf kann jedoch auch für - unentgeltliche- Möblierung gesorgt werden.

Alle Appartement-Zimmer sind hell und freundlich. Sie sind in Größe und Form unterschiedlich. Jedes hat seinen eigenen Charakter.

Alle Zimmer verfügen über ein Waschbecken, einzelne auch über eine komplette Nasszelle.

Die Wohngemeinschaft verfügt zudem über vier großzügig und behindertengerecht angelegte Badezimmer sowie weitere WC`s in den Gemeinschaftsbereichen.

Alle Zimmer und Funktionsräume sind barrierefrei zugänglich.

Die Küche ist mit modernen Küchengeräten ausgestattet und bietet Platz für "Koch und Köchin" - sowie für alle Bewohnerinnen und Bewohner zur Einnahme der Mahlzeiten  und zum gemütlichen Beisammensein.

Die Flure sind großzügig angelegt, sodass auch Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer keine Behinderungen befürchten müssen.

Ein gemütliches Wohnzimmer soll Platz für Begegnungen und gemeinsame Unternehmungen bieten. Es ist bereits jetzt mit gemütlichen Fernsehsesseln  und einigen Möbeln bestückt.

Alle Gemeinschaftsräume warten darauf von den neuen Mieterinnen und Mietern und ihren Angehörigen gestaltet und angepasst zu werden.

Für problemlose Beförderung innerhalb der Räumlichkeiten der Wohngemeinschaft sorgt ein Aufzug.








  

 





         



                                

Beauftragte Dienste, Pflege-und Betreuungsteam(s)

 

Sobald das Gremium der Selbstbestimmung, bestehend aus Mieterinnen und Mietern bzw. deren Bevollmächtigten, sich gegründet hat, wird es pflegerisch-betreuerische Dienste oder/und einen Pflegedienst

zur Übernahme von Leistungen für  die 

ambulant betreute Seniorenwohngemeinschaft beauftragen.